Die ersten Diskussionen über die Helmabnahme reichen bis in die siebziger Jahre zurück.

Fackt ist: Stellt man bei einem verunfallten Motoraddfahrer fest, dass er nicht ansprechbar ist gilt “Honda” (“Helm ohne nähere Diagnose abnehmen”). “Das gilt ohne wenn und aber”.

Aus aktuellem Anlass hatten wir die Idee, Motorradfahrern/innen eine kostenlose Helmabnahme zu zeigen.
Diese Idee fanden der Zubehör Spezialist Louis sowie auch die Betreiber des Bikertreff Nordkirchen, Heiner und Steffi, sehr gut. Louis unterstützte unser Vorhaben mit Verbandskästen, Helmwarndreiecken und Warnwesten.
Wie auf den Bildern zu sehen ist, war nach anfänglicher Zurückhaltung das Eis gebrochen und es wurde ohne Pause bei unseren Mitarbeitern , erwachsenen Motorradfahrern und mitfahrenden Kindern der Helm abgenommen. Die anfängliche Unsicherheit wich schnell der Kenntniss, dass es doch recht einfach geht, wenn man es mal wieder geübt hat. Es wurden auch viele Fachgespräche geführt, wie zum Beispiel: “ist das Wählen der 112 Notrufnummer schon Erste Hilfe?” oder “wer bezahlt mir meine kaputte Hose?” …Fragen über Fragen…

Wir von Rescue-Kompass, bieten spezielle Erste Hilfe Kurse für Motorradfahrer/innen an, die Dauer beträgt ca. 5 Std.

Schulungen sind in unseren Schulungsräumen am Dortmunder Phönix See oder als In House Schulungen möglich. Auch am Bikertreff Nordkirchen können Schulungen nach Terminvereinbarung durchgeführt werden. Steffi und Heiner vom Bikertreff Nordkirchen unterstützen uns dabei tatkräftig. Bei all unseren Aktivitäten spenden wir pro Teilnehmer an das Projekt Kinderglück Dortmund.

Mehr erfahren